Die TRADEMUS-Stiftung

Die TRADEMUS-Stiftung hält alle Anteile der TRADEMUS GmbH und übernimmt mit ihren Organen die normative Aufsicht über die Gruppe. Die Leitlinien für das gemeinsame Handeln sind in der TRADEMUS-Verfassung festgelegt.

Die gemeinnützige Stiftung verfolgt zwei Ziele:

Zum einen geht es um die Förderung der Zukunftsfähigkeit mittelständischer Unternehmen, zum anderen um die Förderung der Erwerbsfähigkeit benachteiligter junger Menschen.

Mit speziellen Forschungsprojekten und Mentoring-Programmen unterstützt die Stiftung Innovation, Unternehmergeist und Nachfolgebereitschaft im Mittelstand. „Aus Wurzeln werden Flügel“ ist das Sinnbild unserer Mission.

Im Fokus der humanitären Projekte stehen Berufsausbildung und Anschubhilfen zur nachhaltigen Einkommenserzielung für sonst chancenlose junge Menschen. Unsere Vision lautet: „Vom Straßenkind zur eigenen Werkstatt“.

So schließt sich der  TRADEMUS_kreis des Weitergebens: Unternehmer erhalten Unterstützung bei der Sicherung ihres Lebenswerks, geben es in gute Hände weiter und ermöglichen Bedürftigen, sich eine eigene Existenz aufzubauen.

Die TRADEMUS-Stiftung arbeitet nach dem 100%-Prinzip. Das bedeutet: 100% der Zuwendungen und Spenden werden ungemindert und ausschließlich für gemeinnützige und humanitäre Projekte verwendet.

Die administrativen Kosten der Stiftung werden von der TRADEMUS GmbH getragen.

Mehr demnächst unter www.trademus-stiftung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.